Was ist, wenn das Baby das Chlorwasser nicht verträgt?

Die Schwimmbäder der Krankenhäuser verfügen über Trinkwasserqualität und werden vom Gesundheitsamt regelmäßig kontrolliert. Aus Hygienegründen muss dem Wasser allerdings Chlor beigesetzt werden. In wenigen Fällen treten bei Babys Chlorallergien auf (oft wenn bereits eine Allergie im Verwandtenkreis vorliegt). Ich empfehle allen Eltern nach dem Wasseraufenthalt das Baby abzuduschen und besonders bei trockener Haut mit einen natürlichem Pflegemittel einzucremen. Eltern, die bei ihren Kindern eine Neurodermitis befürchten oder festgestellt haben, sollten mich nach Alternativen Behandlungen fragen. Hier können wir gern einen Beratungstermin vereinbaren. Selbst Neurodermitiskinder haben schon mit viel Spaß am Babyschwimmen teilgenommen. Nur in besonders kräftigen Krankheitsschüben sollte eine Pause eingelegt werden.